1 von 4

Judith Kusch Teil der Ausstellung "Frau Architekt. Seit mehr als 100 Jahren: Frauen im Architekturberuf"

Judith Kusch ist Teil der Ausstellung „Frau Architekt. Seit mehr als 100 Jahren: Frauen im Architekturberuf“, die noch bis zum 2. Oktober 2020 im Museum der Baukultur in Düsseldorf zu sehen ist. Am 11. August wurde die Ausstellung eröffnet.
Präsentiert werden berufliche Werdegänge und Bauten von Architektinnen. Früher hatten Frauen es im Architekturberuf schwer, sich zu behaupten. Heute studieren bereits mehr Frauen als Männer Architektur und auch in der öffentlichen Wahrnehmung werden sie zunehmend präsenter. In einem historischen und einem aktuellen Teil werden in der Ausstellung „Frau Architekt“ Arbeiten von Architektinnen aus dem Hochbau, der Stadtplanung, der Landschafts- und Innenarchitektur sowie der Bauforschung gezeigt. Dabei stehen jedoch nicht nur die Bauwerke im Fokus, sondern auch die persönliche und architektonische Haltung der Frauen und ihre Stellung im Berufsleben.
Judith Kusch präsentiert in der Ausstellung das Wohnquartier Scheibenstraße in Münster, das 2015 fertiggestellt und mehrfach ausgezeichnet wurde.
Mehr Informationen gibt es auf der Seite des Museums der Baukultur . Die Ausstellung ist montags bis donnerstags von 10 – 17 Uhr und freitags von 10 – 13 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Bilder der Ausstellung: Ingo Lammert

zurück