1 von 6

Wohnprojekt "Wohnen mit Aussicht" in Münster-Gievenbeck

9 Häuser und 2 Tiefgaragen mit 162 Wohneinheiten, davon 104 öffentlich geförderter Wohnungsbau, 40 Eigentumswohnungen und 18 frei finanzierte Mietwohnungen
Bauherr: Wohn+Stadtbau GmbH
Lph 1 - 9
geplante Fertigstellung: 2023
In Zusammenarbeit mit KRAFT.RAUM. Krefeld

Auf dem Areal der ehemaligen Oxford Kaserne in Münster-Gievenbeck soll das neue Quartier „Wohnen mit Aussicht“ entstehen. Nachdem der Wettbewerb für das Projekt 2019 gewonnen wurde, wird nun bis 2023 in über 160 Wohneinheiten sowohl öffentlich geförderter als auch freifinanzierter Wohnraum geschaffen.
Das neue Wohnviertel bezieht sich auf die Geschichte des Ortes und nimmt die Raumkanten seiner Umgebung auf. Gleichzeitig bilden die Gebäude durch ihre präzise Setzung ein lebendiges internes System. Das städtebauliche Ensemble ist klar strukturiert und orthogonal gegliedert, schafft aber zwischen den unterschiedlich hohen Gebäuden fast spielerisch Freiräume, die dem neuen Wohnviertel Identität stiften. Diese fließende Abfolge klar definierter Plätze bietet sowohl private, als auch öffentliche Orte der Begegnung.
Die klaren, ruhig strukturierten Fassaden aus hellem, grau-beigem Ziegel werden durch Loggien und leicht zurück gesetzte Ziegelbänder gegliedert. Das wertige und robuste Material stärkt die Identität des Viertels und schenkt dem Ensemble Einheitlichkeit.
Insgesamt besteht das Quartier „Wohnen mit Aussicht“ aus neun Baukörpern und zwei Tiefgaragen. In drei Gebäuden entstehen freifinanzierte Mietwohnungen und Eigentumswohnungen, während die sechs übrigen Gebäude als öffentlich geförderter Wohnungsbau errichtet werden. Für diese wurde der Bauantrag bereits eingereicht.

Perspektive: © Julia Kattinger

zurück